In Zusammenarbeit mit Actserv hat sich ERP Neukunde Koster AG für Actricity entschieden.

Koster AG bietet Haustechnik aus einer Hand – von der Heizung bis zur Sanitäranlage.

  • Heizung: Ökologische Lösungen mit umweltfreundlichen Wärmepumpen und Solarenergie, gehören bei uns zu den täglichen Aufgaben.
  • Lüftung: Gezielter Umgang mit der Luft: Moderne Lüftungsanlagen sind energiesparende Systeme voller technischer Raffinessen.
  • Klima: Eine unserer Spezialitäten und Vorlieben ist die Kälte. Ein kältetechnisches Konzept muss wie ein Kristall sein – fein, makellos und perfekt.
  • Elektro: Unsere Regel- und Elektrofachleute sind ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt. Sie sind Zulieferer und Dienststelle aller Fachbereiche.
  • Sanitär: Rund ums Wasser – wir sind vom Fach. Die Goldenbohm AG, ein Unternehmen der Koster- Gruppe, installiert Apparate und Leitungen nach dem neusten Stand der Technologie.

In diesem stark konkurrierenden Markt unterstützt die webbasierte ERP Software Actricity mit ihrem Funktionsumfang die Koster AG. Der komplette Prozess Einkaufsabwicklung, beginnend bei der Erstellung der Anfragen, Verwaltung der Lieferantenofferten, Generierung der Einkaufsbestellungen bis hin zur Kreditorenrechnung und die daraus entstehenden Statistiken wird durch die ERP Software Actricity lückenlos abgedeckt.

Actserv hat in der Evaluationsphase durch grosses Engagement, einer transparenten Kommunikation und Fachkompetenz überzeugt. Auf der anderen Seite hat der Funktionsumfang im Bereich Einkaufsabwicklung, sowie die modulare Ausbaufähigkeit der Software den Ausschlag gegeben, dass sich Koster AG für Actricity entschieden hat. Wir sind überzeugt, mit Actserv den richtigen Partner für die Implementierung gefunden zu haben, und freuen uns auf die Projektumsetzung, meint Michael Aebersold Leiter Einkauf von Koster AG.


 

In Zusammenarbeit mit Actserv hat sich Juice-Technology AG für Actricity, die ERP Software für den KMU, entschieden.

Juice-Technology AG entwickelt und fertigt super-schnelle Ladesysteme für E-Autos. Die mobile Ladestation Juice Booster hat das Unternehmen zum Markführer in diesem Segment gemacht. Sie ermöglicht, Fahrzeuge an jedem beliebigen Stromanschluss, von Haushalt- bis Industriesteckdose, optimal schnell und sicher zu laden. Die Linie Juice Tower (Ladesäulen für den öffentlichen Raum) wurde zusammen mit dem renommierten Designer Werner Zemp entworfen. Sie gilt als eleganteste Ladesäule weltweit.

In diesem stark wachsenden Markt unterstützt die webbasierte ERP Software Actricity mit ihrem Funktionsumfang die Juice-Technology AG. Der komplette Prozess Auftragsabwicklung, beginnend bei der Erfassung der Aufträge, Einkauf, Lieferung sowie die zyklische Verrechnung aller gelieferten Produkte wird durch die ERP Software Actricity lückenlos abgedeckt.

Actserv hat in der Evaluationsphase durch grosses Engagement, einer transparenten Kommunikation und Fachkompetenz überzeugt. Auf der anderen Seite hat das “Look and Feel”, sowie die modulare Ausbaufähigkeit der Software den Ausschlag gegeben, dass sich Juice-Technology AG für Actricity entschieden hat. Wir sind überzeugt, mit Actserv den richtigen Partner für die Implementierung gefunden zu haben, und freuen uns auf die Projektumsetzung, meint Christoph Erni Inhaber von Juice-Technology AG.


 

proLogistik ist mit Actricity erfolgreich gestartet.

proLogistik ist seit über 30 Jahren als ein führendes Systemhaus für intelligente LVS-Lösungen (Staplerleitsysteme, Materialflusssteuerung, Kommissionierung (Pick-by-Voice) sowie gesamte LVS-Lösungen (Lagerverwaltungssystem) im Markt.

Die Kernkompetenz von proLogistik liegt dabei im Bereich der Planung und Realisierung von professionellen Lagerverwaltungssystemen. Hier optimiert das IT-Systemhaus mit langjährigem Know-how die Prozesse der Kunden und steigert so die Effizienz im Lager. Für den individuellen Einsatz bietet proLogistik seinen Kunden, als Systemhaus-Anbieter sowohl die passende Software, als auch die Hardware sowie einen unschlagbaren Service aus Leidenschaft.

proLogistik nutzt Actricity bereits seit 2007 erfolgreich. In einem ersten Schritt wurde Actricity als Case-Tracking und Kundenportal genutzt. Actricity bildet alle Prozesse im Bereich Case-Tracking einheitlich ab. Der grosse Vorteil für proLogistik ist, dass sämtliche Informationen über die beim Kunden installierten Anlagen, die dazugehörigen Verträge und alle Tickets (Helpdesk) in Actricity abgebildet sind, was ein sehr effizientes Arbeiten ermöglicht. Dank Actricity, kennt proLogistik zu jeder Zeit den aktuellen Status seiner Kunden.

Das Kundenportal erlaubt es den Kunden von proLogistik, selbstständig die aktuellen Informationen über ihr System einzusehen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass die Kunden von proLogistik den Support direkt über das Kundenportal anfordern können und den Status des Cases im Kundenportal nachverfolgen können.

Mitte 2014 fällte proLogistik den nächsten logischen Schritt und entscheidet Actricity als ERP-Gesamtlösung einzuführen. Mit dieser Entscheidung wurden die Module CRM, Auftragsabwicklung für Verkauf und Einkauf inkl. Materialwirtschaft eingeführt. Zusätzlich wurde eine Schnittstelle für die Anbindung der proLogistik eigenen Lagerverwaltungssoftware (LVS) realisiert. Mit der Anbindung des LVS nutzt proLogistik Actricity für die Auftragsbearbeitung und Artikel Disposition.

Die in Deutschland weit verbreitete Finanzlösung DATEV ist an Actricity angebunden. Somit kann proLogistik die im Unternehmen bereits bekannte Lösung DATEV wie gewohnt weiter nutzen.

Der erfolgreiche GoLive erfolgte in zwei Schritten. Am 01.01.2015 ging proLogistik mit der Gesamtlösung Actricity live und ab dem 15.02.2015 wurde auch die Schnittstelle zum LVS Live geschaltet. Der Golive verlief über mehrere Monate aufgrund der Komplexität in den verschiedenen ERP-Modulen reibungslos. Die Mitarbeiter von proLogistik arbeiten heute mit den implementierten Modulen Vertrieb, Einkauf, Materialwirtschaft, Service und Projektmanagement problemlos mit der ERP-Lösung Actricity.

Peter Haubold (Prokurist und Leiter Service-CenterPosition) Dominic Büsing (Leiter Controlling), sind überzeugt, dass mit der Einführung von Actricity als gesamt ERP-System die richtige Entscheidung getroffen wurde. Actricity als ERP-System ist sehr modern und flexibel, was die Abbildung unserer Prozesse nach unseren Anforderungen ermöglicht. Die Mitarbeiter von Actricity sind sehr professionell und ergebnisorientiert, was jederzeit ein angenehmes und zielgerechtes Zusammenarbeiten im Projekt ermöglichte. Dank der hohen Kompetenz der Berater von Actricity konnten sehr schnell gute Lösungsansätze für die verschiedenen Problemstellungen in der Konzeptionierung der Prozesse gefunden werden.

Actricity gratuliert proLogistik zum erfolgreichen Golive und wünscht proLogistik für die weitere Geschäftstätigkeit viel Erfolg. .


 

Die Sturm AG ist ein unabhängiges Dienstleistungszentrum der Kommunikationsbranche. Das eingespielte Team bietet Ihnen sämtliche Leistungen der Erzeugung, Bearbeitung und Verwaltung von Bild- und Textdaten, sowie Beartungsdienstleistungen und Expertisen im Bereich der Kommunikation und Werbung. Die Beratung, Projektierung und Umsetzung von Datenbanklösungen gebären ebenfalls zum Portfolio.

Die Firma Sturm AG ist in Muttenz (Kanton Baselland) zu Hause.

Actricity als ERP wurde ganz bewusst für die Dienstleistungsbranche entwickelt und wird die Firma Sturm AG in allen ihren Angebots-, Auftragsabwicklungs- und Rechnungsprozesse unterstützen. Wichtige Kunden von der Sturm AG verlangen spezifisch aufbereitete Sammelrechnungen. Actricity war von Anfang an bereit, diese genau entsprechend den Vorgaben der Kunden abzubilden, dies war unter anderem ein wichtiger Aspekt für den Entscheid Actricity einzuführen, erläutert Nicolas Sturm, Inhaber der Sturm AG. Ein weiterer Vorteil ist, dass Actricity eine Standard Schnittstelle zur Fibu-Software Topal besitzt, welche ggf. in einer zweiten Phase an Actricity angebunden wird.

Das gesamte Actricity-Team bedankt sich für das Vertrauen und freut sich auf die Zusammenarbeit mit Herr Nicolas Sturm und dem ganzen Team der Firma Sturm AG.


 

In Zusammenarbeit mit Actserv hat sich die Triplan Ingenieur AG für die 100% webbasierte ERP-Lösung Actricity entschieden.

Triplan einer der grössten Schweizer Anbieter für Engineering Leistungen in der Chemie- und Life Science-Branche. Vom perfekt organisierten Umbau im Bestand, bis hin zur Abwicklung grosser Investitionsprojekte, können die Kunden von weitreichenden Fachkenntnissen profitieren.

Triplan plant, koordiniert und realisiert Umbau- und Optimierungsprojekte unter Berücksichtigung der laufenden Produktion.

In diesem Zusammenhang unterstützt das ERP System Actricity vor allem in der Durchgängigkeit und im Funktionsumfang der Module, welche weitgehend im Standard von Actricity bereits abgedeckt sind. Der komplette Prozess der Auftragsabwicklung, angefangen von der Auftragsgewinnung über die Zeitrückmeldung bis hin zur Verrechnung ist für Triplan Ingenieur AG von zentraler Bedeutung. Jeder Mitarbeiter, intern und auch extern kann von überall her auf das System zugreifen, entweder via mobilem Gerät, oder einem stationären Computer.

„Als Implementierungspartner von Actricity hat uns Actserv durch Kundennähe, professionelle Betreuung sowie schnelle Reaktionszeiten positiv überzeugt. Wir freuen uns auf eine partnerschaftliche und langfristige Zusammenarbeit mit Actserv.“, halten Marc Grether, Leiter für Vertrieb und Marketing fest.

Actricity AG gratuliert zu diesem Entscheid und unterstützt ihren Partner Actserv in der Planung und Umsetzung. Der Go Live ist auf Anfang Februar 2016 geplant.


 

SEEING IS BELIEVING

Erleben Sie Actricity live. Gerne präsentieren wir Ihnen Actricity vor Ort. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Actricity Schweiz
Headquarter

Partner Frankreich
Headquarter

© 2020 dienstleistersoftware.ch - ideez webdesign - Cookies Verwaltung